Hof
Hier entstand nun statt dem Springbrunnen ein Biotop
und ein Platz für die Feuerpuja soll noch entstehen.
Zurzeit
haben wir einen großen Feuerplatz wo Lagerfeuer-Romantik zelebriert wird. Ein Stupa ist aber weiterhin geplant!


Da es auf der Liegenschaft einen eigenen Brunnen mit Nutzwasser gibt, wird das Biotop damit gefüllt. Noch haben wir nicht ganz die Möglichkeiten geschaffen eine längeren Klausur in unserem Zentrum durchzuführen. Aber vielleicht schaffen wir das noch bis zum Herbst!

Als ich durch Zufall diesen Stupa aus der Kushan-Zeit sah, blieb mir seine grazile Form im Gedätnis und ich überlegte, wie ich wohl so einen Stupa bei uns realisieren könnte. Denn alle herkömmlichen Bauweisen wären von uns zur Zeit nicht finanzierbar. Und so kam ich auf die Idee, dass man diese Form des Stupas in Einzelteilen aus Ton brennen könnte, danach müsste man ihn geschickt zusammensetzen und nach tibetischer Tradition füllen. Um diese Idee zu realisieren habe ich begonnen mit Ton zu arbeiten. Um eine glatte Oberfläche zu formen braucht es mehr Geschick, als ich zuerst annahm. Aber so schnell will ich nicht aufgeben!

Zum Goldenen Stern

Home